Bleaching

Weiße, strahlende Zähne gelten heute als Zeichen für Gesundheit und Erfolg. Da die Zähne jedoch einem natürlichen Alterungsprozess unterliegen und Farbpigmente von Nikotin, Rotwein, Kaffee und Tee sich über die Jahre im Zahnschmelz ansammeln, verlieren die Zähne ihren natürlichen Glanz und werden stumpf und Gelb.

Beim Bleaching lösen sich die störenden Farbpigmente aus dem Zahnschmelz, ohne diesen zu zerstören oder zu schädigen.

Generell unterscheidet man zwischen Homebleaching (wo vom Zahnarzt eine Schiene angepasst und mit nach Hause gegeben wird) und Powerbleaching. Letzteres wird nur beim Zahnarzt durchgeführt. Während bei Schienentherapien die Gefahr besteht, dass hochaggressive Mittel und freie Radikale in den Mundraum gelangen, wird beim Powerbleaching das Zahnfleisch mit einem lichthärtenden Schutzlack abgedeckt, so dass nur die Zähne frei sichtbar bleiben. Danach wird das Bleachinggel gleichmäßig auf die Vorderflächen der Zähne aufgetragen.

Durch das Zuführen hoher Energie in Form von Licht oder Laser werden die Inhaltsstoffe sofort gelöst und dringen NUR in den Zahnschmelz ein und sonst nirgendwo. Das Herauslösen der Verfärbungen führt zu deutlichen Aufhellungen bis zu drei Zahnfarben und mehr pro Sitzung.

Die Aufhellung beim Powerbleaching ist eklatant heller als beim Homebleaching und nicht gesundheitsschädlich.