Füllungen

Muss eine alte Amalgamfüllung getauscht oder Karies aus dem Zahn entfernt werden, entsteht ein kleiner oder größerer Defekt. Dieser wird in der Regel mit einer Kunststofffüllung (auch weisse Füllung oder Compositefüllung genannt), gedeckt.

Die Kunststofffüllung ist zahnfarben, weich wie eine Paste, gut bearbeitbar und sehr ästhetisch. Sie wird in die Lücke des Zahnes gestopft, mit diversen Instrumenten angepasst, lichtgehärtet und dadurch sehr hart und widerstandsfähig. Besonders bei den Frontzähnen sind Komposite von grossem Vorteil, da hier jede Veränderung am Zahn sofort sichtbar wird.
Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich das Füllmaterial „SAREMCO“. Es ist das einzig existierende unbedenkliche Kunsstofffmaterial.

Sind die Defekte am Zahn zu groß, erreichen auch die Komposite ihre technische Grenze. Besonders tiefe Füllungen, wo die Komposite bis unter den Zahnfleischrand reichen, werden bereits nach wenigen Jahren undicht und können so noch größere Teile des Zahnes zerstören. Leider ist dann auch manchmal der Wurzelbereich mitbetroffen, so dass nicht selten eine Wurzelbehandlung notwendig wird. Ist der Defekt zu gross, empfiehlt sich die Versorgung mit Kronen oder Inlays, um eine dauerhafte Versorgung des Zahnes zu gewährleisten.

Der Tausch alter Amalgame im Seitzahnbereich mit deutlich besserer Ästhetik